40. Geburtstag an Bord

Anfang Oktober haben wir zum letzten Mal für 2018 zwei Wochen an Bord verbracht und meinen 40. Geburtstag mit Familie und einigen Freunden gefeiert.

Nach Herbststurm und sintflutartigem Regen fiel unsere Eberspächer Dieselheizung aus, so dass wir uns für die letzten Tage im immer feuchter werdenden Boot mit einem Heizlüfter aus dem Baumarkt behelfen mussten (Irgendwas ist wirklich immer :-))

Beim Verlassen des Bootes haben wir dieses nach bestem Wissen und Gewissen winterfest gemacht: Wir haben die Rollgenua und die Sprayhood abgeschlagen, die Trinkwassertanks und den Motor jedoch nicht speziell eingewintert. Hier hoffen wir auf einen milden Winter im Mittelmeer (die Wassertemperatur an der Cote d’Azur fällt wohl nur selten unter 10°C).

Im Winterlager sollen von einer Werft letzte Arbeiten für den geplanten Trip durchgeführt werden. Unter anderem werden die Seeventile in der Toilette und das stehende Gut das immerhin schon 19 Jahre auf dem Buckel hat ersetzt. Ausserdem haben wir 2 Schichten Antifouling und diverse Kleinigkeiten in Auftrag gegeben.

Ich bin gespannt, ob sich die(se) Werft an den abgesprochenen Zeitplan hält und das Boot Ende Februar 2019 fertig ist (durch unser „Erstboot“ in der Schweiz bin ich was den Umgang mit Werften angeht durchaus leidgeprüft und seither eher skeptisch). Let´s wait and see…


Ein Kommentar zu 40. Geburtstag an Bord

  1. Andreas sagt:

    Angefangen hat die Werft schon mal gemäß abgesprochenem Zeitplan. Ich habe gerade erste Bilder vom Fortschritt der Arbeiten erhalten. Die Seeventile sind bereits getauscht…

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.