Etappe 2020-2: Lido di Ostia – Anzio (31.3 sm)

Mit leichten Winden direkt auf die Nase sind wir heute von Lido di Ostia nach Anzio motort. Mit einem Kleinkind an Bord, das permanent beschäftigt werden will, war das ein völlig anderes Erlebnis als im letzten Jahr. 

Noch etwas soll dieses Jahr anders laufen: Auf eine Auseinandersetzung mit dem Teppichmesser und kräftigen Schwell im Hafen von Anzio würde ich diesmal gerne verzichten… Allerdings liegen wir auch jetzt wieder bei (moderatem) Wind aus mehr oder weniger südlichen Richtungen in Anzio. Über Schwell im Hafen dürfen wir uns diesmal also nicht beschweren.

Immerhin, der Motor läuft bisher problemlos. Allerdings haben wir unterwegs festgestellt, dass der elektronische Windrichtungsanzeiger nicht mehr. Irgendwas ist immer…

Vom Hafen von Anzio aus, kann man am Horizont bereits die Insel Ponza erkennen, die unser nächste Etappenziel werden soll. Aufgrund der Länge der anstehenden Etappe (rund 40 Seemeilen) und auffrischenden Winden gegen Nachmittag wollen wir morgen so früh wie möglich aufbrechen.

Nachtrag: Was wir gestern aus Anzio am Horizont für Ponza gehalten hatten entpuppte sich am nächsten Tag dann doch als Capo Circeo auf dem Festland 🤪


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.