Etappe 2020-5: Ischia – Neapel/St. Lucia (21 sm)

Die heutige 21 Seemeilen (inkl. Schlenker im Starthafen um einer einfahrenden Fähre aus dem Weg zu gehen) lange Etappe bot nur kurz nach dem Ablegen etwas Wind.

Als wir in den stark befahrenen Canale di Procida an der namensgebenden Insel vorbei und hinein in die Bucht von Neapel abbogen, schlief der Wind leider wieder vollständig ein und wir motorten der drittgrößten Stadt Italiens und dem Vesuv entgegen.

Dem netten Hafenmeister auf Ischia und Tatjanas besserwerdenden Italienischkenntnissen sei dank, liegen wir hier sehr zentral und bei Barzahlung preiswerter als befürchtet in Porticciolo di Santa Lucia am Fuße des Castel dell’ Ovo.

Speziell: Unser Schwimmsteg hat keinerlei “Landanschluss” sondern kann ausschliesslich mit dem Boot erreicht werden. Ein Taxiservice des Hafens bringt einen auf Nachfrage per Stegtelefon kostenlos auf die andere Seite der Marina, von wo aus man in die Stadt laufen kann.

Nach einem frühen Abendessen am Ankunftstag erkundeten wir noch am Abend die Promenade. Am nächsten morgen gingen wir vor der Mittagshitze auf Erkundungstour durch die neapolitanischen Altstadt und stockten auf dem Rückweg zu Boot unsere Vorräte etwas auf.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.