Kindersitz und Co

Natürlich planen wir Annika zu liebe soweit möglich auf übermäßige Krängung und längere Am Wind Schläge zu verzichten.

Trotzdem stellte sich die wichtige Frage: Wohin mit Annika während wir auf See ein Manöver fahren oder im Hafen anlegen?

In unserer vierwöchigen Eingewöhnungszeit an Bord habe ich deshalb aus Sperrholz und Glasfasermatten eine Isofixhalterung gebaut und diese im Salon verschraubt, um den bereits aus dem Auto bekannten (und gehassten) MaxiCosi auch im Boot verwenden zu können.

Eigentlich sollte die Konstruktion aus Holz, GFK Matten und Epoxy hellGRAU werden. Sprachprobleme im Baumarkt sorgten für BabyBLAU, egal 😑

Bei weniger Seegang haben wir ausserdem die Möglichkeit das Oberteil des Kinderwagens mit Hilfe von Spanngurten entweder im Cockpit auf der Backskiste oder aber auf einer Salonbank zu fixieren (Hier kann Annika ausserdem schlafen, wenn es im Vorschiff zu heiss wird). Zum Schutz von Polstern bzw Teak (und um eine ebene Fläche zu haben, legen wir eine Sperrholzplatte unter, auf deren Unterseite ein Stück Yoga-Matte klebt)

Im Vorschiff gibt es zusätzlich Annikas Babybettchen das mit kleinen Modifikationen nun dafür sorgt, dass wir nachts zu dritt im Vorschiff Platz finden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.